Iconic Award 2017

90. Designauszeichnung für Kati Meyer-Brühl

Der Stuhl les copains rubber und das Sofa embrace erhalten für ihre innovative Gestaltung das Label „Iconic Award 2017“. embrace wurde in der Kategorie „Winner“ ausgezeichnet, les copains rubber in der Kategorie „Selection“. Ausgelobt wird der Preis vom Rat für Formgebung.

embrace ist vielseitig, sehr komfortabel und kombiniert, in der asymmetrischen Version, eine glatte und eine leicht gerundete Rückenlehne. Die gerundete Rückenlehne ist mittels Gasdruckfeder um 20 cm höhenverstellbar. Oben kann zusätzlich ein Kissen aufgesteckt werden. Die glatte Lehne lässt sich aufstellen und absenken. embrace passt sich an jedes Interieur an und ist wahlweise mit weichen oder festeren Kissen sowie mit abziehbaren Bezügen ausgestattet.

Sitz und Rücken der Flechtstühle les copains rubber bestehen aus 3 oder 7 mm starken Gummikordeln. Das Flechtwerk ist dichter oder durchlässiger, wodurch sich der Blick im ersten Fall eher auf die engmaschige Bespannung und im zweiten auf die Zwischenräume und das durch die Kordeln erzeugte grafische Muster richtet. Der Rahmen besteht aus Edelstahl oder ist schwarz/weiß pulverbeschichtet. Die elastischen Kordeln bieten einen hohen Sitzkomfort, der durch Polster und Kissen noch erhöht werden kann.

Der Iconic Award zielt auf eine engere Vernetzung der Bereiche Architektur und Einrichtung. So etwa erscheint ein internationales Nachschlagwerk mit innovativen Lösungen, das sich an Architekten, Designer, Bauwirtschaft und die Industrie richtet.

Kati Meyer-Brühl, Absolventin des Central Saint Martins College in London und der Parsons School of Design in New York, ist Creative Director von brühl. Die beiden neuen Auszeichnungen erhöhen die Gesamtzahl der Würdigungen für ihre Arbeiten auf insgesamt 90. In ihrer Arbeit verbindet sie eine leichthändige, eigenständige und verständliche Designsprache mit maximaler Qualität, Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit.