Zur imm cologne 2016 stellte Kati Meyer-Brühl überraschend zwei weitere Neuentwicklungen vor

Neben dem Sofa attitude hat Kati Meyer-Brühl in Köln auch die Stühle les copains harp sowie den Beistelltisch hammersvik präsentiert.

Der Tisch hammersvik ist in seiner Wirkung zugleich Ruhepol und – mit seinen Jahresringen und der natürlichen Form – dekoratives Element. Er weckt Gedanken an die Natur und ihre Zyklen und passt in ländliche wie auch städtische Umgebungen. Massive Buchenstämme mit charakteristischen, trocknungsbedingten Rissen werden in dicke Scheiben geschnitten, von der Rinde befreit, rundherum geglättet und weiß gekalkt. Die Buchenscheibe ruht auf sechs grazilen, nach unten spitz zulaufenden und ebenfalls weiß gekalkten Beinen. Das Holz stammt aus zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft. Die vorhandenen Risse können im Laufe der Zeit noch breiter werden.

Der Flechtstuhl les copains harp – in der Version low – verbindet einen grazilen, verzinkten Rahmen mit einem Sitz und Rücken aus fein gespannten Edelstahldrähten. Zu dem erstaunlich hohen Sitzkomfort kommt eine luftige, geradezu federleichte Erscheinungsweise hinzu, die durch die silbrig schimmernden Drähte noch verstärkt wird. Die Stühle low und medium können an den Armlehnen wahlweise mit Ummantelungen aus Wollfilz versehen werden. Optionale Kissen undPolsteraufsätze für den Sitz und die Rückenlehne sorgen für Zusatzkomfort oder dienen als weitere gestalterische Elemente.

Kati Meyer-Brühl ist Creative Director von brühl und zählt zu den erfolgreichsten Designtalenten Europas. In ihrer Arbeit verbindet sie eine leichthändige, eigenständige und verständliche Designsprache mit maximaler Qualität, Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit.