deep space

deep space

Design Kati Meyer-Brühl

deep space

Design Kati Meyer-Brühl

Zahlreiche Gestaltungsoptionen – bei Armlehnen, Untergestell und Materialien – sowie ein optionaler Tischcontainer machen deep space zu einem individuell konfigurierbaren Möbelstück. Die geschwungenen Armlehnen betonen die dynamische, im Rücken leicht kegelförmige Silhouette des Sofas, während die kubischen Lehnen einen eher minimalistischen Akzent setzen. Die

Rückenlehnen sind aufstellbar, die Sitze können um 25 cm vorgezogen werden. Die Bezüge sind abziehbar.

Die leicht ausgestellten Füße wirken apart und heiter, die hier gezeigten filigranen Kufen lenken den Blick auf das Volumen der Polster und verstärken den schwebenden Eindruck des Sofas. Sie passen besonders zu Modellen ohne Tischcontainer. Sessel: grace.